Am 3. Mai sind wir mit der Heloglandfähre nach Cuxhaven gefahren. Wir treffen einen Freund aus Wald, der sein Segelschiff aus dem Winterschlaf holt. Mit seiner INSOMNIX bestreitet er erfolgreich Regatten.

IMG_2159

Den Abend und die Nacht verbringen wir zusammen mit ihm bei seinem Freund in der warmen Stube. Wir werden vorzüglich bekocht. Zelten wird nochmals aufgeschoben.
Am 4. Mai ist endlich Start. Bis 9. Mai sind wir von Cuxhaven, durch Schleswig Holstein und Dänemark nach Fredrickshaven gefahren. Das wechselhafte Wetter hat uns einiges abverlangt, vom beissend kalten Gegenwind, Nieselregen bis zu angenehmen frühsommerlichen Temperaturen erleben wir alles. Als Velofahrer ist man hier willkommen. Die Radwege sind sehr gut und die Autofahrer rücksichtsvoll. Die Campingplätze bieten Fahrradfahrern geheitzte Küchen/Aufenthalsträume – was wir geniessen.

In Dänemark werden auf riesigen Feldern mit noch grösseren Maschinen neben Raps, Getreide und Kartoffeler (dänisch) auch die begehrten Weihnachtsbäume angebaut.

Screenshot (15)

Der Regen hat uns bei einem wärmenden Kaffee auf die Idee gebracht ein Stück mit dem Zug zu fahren.

 

Ein Kommentar zu „Cuxhaven – Fredrikshavn 3. – 10. Mai

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s